Injektionsmedien

Harze dienen zum Abdichten von Rissen und zum Abdichten von Arbeitsfugen in Verbindung mit Injektionsschläuchen.

CEMproof CrackSeal T

Langsam reagierendes, hochelastisches Zweikomponenten-Polyurethanharz.
CrackSeal T dient zum Schließen, Abdichten und dehnfähigem Verbinden von Rissen und Hohlräumen in Bauwerken aus Beton, Naturstein oder Ziegeln in Anlehnung an die ZTV RISS.

CrackSeal T ist in Verbindung mit den hauseigenen Injektionsschlauchsystemen geprüft und zugelassen (abP liegt vor!).

Anwendungsgebiet:

  • Tunnelinnenschalen
  • Parkdecks
  • Betonwannen
  • Schlitzwänden
  • Arbeitsfugen
  • Injektionsschläuchen in Betonierfugen

Produktinformationen: PDF-Download

CEMproof Seal Stop F

SealStop F ist ein langsam reagierendes, wasserreaktives Einkomponentenharz, frei von FCKW und Phthalat-Weichmachern. SealStop F ist ein niedrigviskoses, wasserreaktives 1-K PU-Harz bzw. 1-K PU-Schaumharz mit geschlossenzelliger Struktur. SealStop F dient insbesondere zum Stoppen von Wasserzuflüssen aus Arbeitsfugen, in die im Vorraus Predimax®-Injektionsschläuche verlegt worden sind. Die Injektion erfolgt über diese Schläuche. Unmittelbar nach Stoppen der Wasserzuflüsse soll reines SealStop F zur permanenten Abdichtung injiziert werden.

Anwendungsgebiet:

  • Stoppen von Wasserzuflüssen (auch Salzwasser)
  • Rissinjektionen / Packerinjektionen
  • Injektion von Predimax®- Schläuchen
  • und andere Sonderanwendungen
  • Weitere Informationen Datenblatt CEMproof SealStop F

Produktinformationen: PDF-Download