• CEMflexVB
  • CEMflexVB1
  • CEMflexVB2
  • CEMflexVB3
  • CEMflexVB4
  • CEMflexVB5
  • CEMflexVB6
  • CEMflexVB7
  • CEMflexVB8
  • CEMflexVB9
  • Kristallwachstum_amBlech
  • VB_Klemmplatte

CEMflex VB Verbundblech

...jetzt auch mit DB-Zulassung

Das CEMflex VB Verbundblech ist beidseitig mit einer international patentierten "aktiven" Spezialbeschichtung versehen.
Die aktive Spezialbeschichtung ist wasserreaktiv und dichtet so Arbeitsfugen und Sollrißfugen aktiv durch einem natürlichen chemischen Prozess ab. Man spricht von einer aktiven Versinterung, aktiven Kristallisation oder auch aktiven mineralisierenden Tiefenabdichtung. 

Die einzigartige Verbindung der aktiven Spezialbeschichtung zum Frischbeton verhindert zuverlässig eine Umwanderung des CEMflex VB Fugenblechsystems. Es genügt eine Betoneinbindung von nur 3 cm, um sicher abzudichten. Die aktive Spezialbeschichtung ist nicht klebrig und daher mit keiner unpraktischen Schutzfolie versehen, die vor dem Betonieren entfernt werden muss.

CEMflex VB kann in sämtlichen Arbeits- und Sollrißfugen, horizontal oder vertikal bei drückendem und nicht drückendem Wasser eingesetzt werden.
Der Einbau ist schnell, einfach, höchst wirtschaftlich und erfolgt unabhängig von Temperatur- und Witterungseinflüssen! Regenperioden haben keinen negativen Einfluss auf diese aktive Fugenabdichtung.
Ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis (abP) liegt vor! Wasserdrücke bis einschließlich 8 bar = 80 mWS
können sicher abgedichtet werden! CEMflex VB ist gem. DVGW-Arbeitsblatt W347 für die Abdichtung von Trinkwasserbehälter zugelassen (Trinkwasserzulassung).

Der „aktive“ Abdichtungsprozess des CEMflex VB Verbund- und Dichtblechsystems wird durch die Reaktion der verschiedenen Inhaltsstoffe in der patentierten Spezialbeschichtung in Verbindung bzw. in Kontakt mit den Bestandteilen des Betons ausgelöst. Die Kristallisation bzw. die Mineralisierung dringt durch den aktiven Vorgang der Osmose tief in das Kapillarsystem des Betons ein. Die Kombination verschiedener Inhaltstoffe erzeugen eine mikrofeine Kristallisation bzw. Versinterung in der Struktur des Betonbaukörpers, welche Kapillare und Schwindrisse sicher und dauerhaft dichten und dabei die Feuchtigkeit sogar verdrängen. Dieser Prozess findet sowohl auf der Wasserdruckseite, wie auch von der Wasserdruck abgewandten Seite, statt.

Produktinformationen zum Download: